Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Kosten

Im Normalfall übernehmen die gesetzlichen Kranken- und Ersatzkassen keine Behandlungskosten für naturheilkundliche Therapieverfahren.

Im Falle einer bestehenden Privatversicherung hängt die Kostenübernahmen vom jeweiligen Vertrag ab, bitte fragen sie im Zweifelsfall bei ihrer Krankenkasse nach.

Wenn ihre Krankenkasse die Kosten für eine Therapie nicht übernimmt oder Sie aus anderen Gründen eine Behandlung als Selbstzahler wünschen, müssen Sie die Kosten für die Behandlung selbst übernehmen.

Gegebenenfalls können die Kosten aber als außergewöhnliche Belastungen steuerlich geltend gemacht werden.

Meine Leistungen als Heilpraktikerin sind nach § 4 Nr. 14 Buchstabe a UStG von der Umsatzsteuer befreit.

 

Erstgespräch/ Ausführliche Anamnese

Das Gespräch ist der zentrale Ausgangspunkt jeglicher Therapieentscheidung!

Gemeinsam versuchen wir die Ursachen der Beschwerden zu finden, um eine optimale Behandlung festzulegen. Deshalb nehme ich mir für Sie gerne Zeit (bis zu 2 Stunden, bei Bedarf auch länger).  Ein ausgiebiges Gespräch ist mir wichtig! 

 

Folgebehandlungen

Da Heilpraktiker in der Festlegung der Vergütung unabhängig sind, orientiert sich mein Honorar nach Zeitaufwand und Leistung. Weil die richtungsweisende Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) seit 1985 nicht mehr angepasst worden ist, erfolgt die Abrechnung meiner Leistung unabhängig von der individuellen Kostenübernahme von Krankenkassen oder Zusatzversicherungen.

Verständlicherweise möchten sie wissen, welche Kosten auf Sie zukommen, wenn Sie sich für eine Behandlung bei mir entscheiden. Mein Stundenhonorar beträgt 80,00 €.  

Eine Rechnung nach der GebüH wird ausgestellt.